Fachgebiete

Lernen Sie mehr über das Gebiet der Zahnmedizin.

Unsere Fachgebiete

In der Praxis Dr. Oberholzer bieten wir eine breite Palette an zahnmedizinischen Fachgebieten an. Lernen Sie hier verschiedene Gebiete der Zahnmedizin kennen und wie diese bei uns umgesetzt werden. Wir bieten alles von schmerzfreien Anästhesien bis zu hochwertigen Zahnersatz, um die Funktionalität und Ästhetik Ihrer Zähne zu gewährleisten. Hierbei ist uns der Erhalt der natürlichen Zähne ein wichtiges Anliegen, und wir bieten ästhetische Lösungen an, um das Lächeln unserer Patienten zu verschönern.

PROPHYLAXE

Die Prophylaxeassistent:in (PA) hat innerhalb des Praxisteams eine wichtige Aufgabe. Die PA übt ihre Tätigkeiten ausschliesslich unter der Leitung, Verantwortung und in Anwesenheit des Zahnarztes aus.

Die PA erfüllt im Wesentlichen folgende Aufgaben:

Motivation und Instruktion einer optimalen Mundhygiene.

Sie entfernt supragingivale Beläge (oberhalb des Zahnfleisches) und Zahnstein mit Hand- und Maschineninstrumenten.

Sie führt Bleaching Massnahmen an vitalen Zähnen durch.

DENTALHYGIENE

Der Beruf der Dentalhygieniker:in gehört in die Kategorie der medizinisch-therapeutischen Berufe.

klärt die Patienten auf über die Bedeutung und Ursachen der Zahnerkrankungen und Parodontitis.

Sie instruiert die Patienten, wie und mit welchen Hilfsmitteln vorhandene und drohende Erkrankungen bekämpft werden können.

Sie berät über Ernährung und Gesundheit.

Sie nimmt Bleaching vor.

Sie entfernt auch Zahnstein, subgingival Beläge (unterhalb des Zahnfleisches)

SCHMERZFREIE ANÄSTHESIE​

Haben Sie Angst vor Spritzen und Nadeln? Nun brauchen Sie sich keine Gedanken mehr zu machen, denn diese Zeiten sind vorbei. Unsere Systeme machen die klassischen Betäubungsspritzen überflüssig. Viele Patienten denken, es ist der Nadelstich, der Schmerzen bei einer Injektion verursacht. In Wirklichkeit ist es jedoch der Druck, mit dem das Lokalanästhetikum in das Gewebe injiziert wird.

Mit unseren Systemen werden alle Injektionen einfacher, sicherer und schmerzärmer, denn bei dieser Form der Betäubung kommt ein computergesteuertes Gerät zum Einsatz. Das Betäubungsmittel wird langsam und zielgenau in die entsprechende Stelle gegeben. Der Druck, mit dem das Anästhetikum in das Gewebe gegeben wird – was bei der herkömmlichen Spritze die Schmerzen verursacht hat – wird dadurch minimiert, und die Betäubung setzt sofort ein.

ZAHNERHALT

KERAMIKINLAYS & KOMPOSITFÜLLUNGEN

Plastische Kunststofffüllungen (Composites) stellen die kostengünstigste Versorgung von Zähnen im ästhetischen Bereich dar und können sowohl im Seitenzahnbereich, als auch im Frontzahnbereich eingesetzt werden. Diese Füllungen empfehlen sich vor allem bei kleinen Defekten. Hierbei kann unter grösstmöglicher Schonung des Zahnes die Füllung eingebracht werden.

Grössere Defekte im kauintensiven Seitenzahnbereich sollten langfristig mit Keramikinlays oder Teilkronen versorgt werden. Diese Keramikteilchen werden vom Zahntechniker unter dem Mikroskop hergestellt und vom Zahnarzt passgenau im Zahn verklebt. Inlay sind dem Zahn täuschend ähnlich und halten viele Jahre.

ENDODONTIE (WURZELKANALBEHANDLUNG)

Eine tiefe Karies, ein Unfall, ein Trauma oder eine Entzündung der Wurzelspitze machen eine Extraktion eines Zahnes oft unumgänglich. Um einen solchen Zahn zu erhalten, bedarf es einer besonderen Anstrengung, die hohe Anforderungen an die Technik und Behandlungsmethode des Zahnarztes stellt.

Unter Endodontie versteht man die Wurzelkanalbehandlung oder Nervenbehandlung. Ziel ist es, den tief erkrankten Zahn durch eine möglichst schonende und schmerzfreie Behandlung zu erhalten. Der einzige Weg ist eine professionelle Abdichtung des Zahnes. Der Zahn sollte zur Zahnkrone und zur Wurzelspitze so Bakteriendichte wie möglich verschlossen werden.

ZAHNÄSTETHIK

Schöne Zähne sind Kennzeichen für Erfolg, Gesundheit und Sympathie.

Sollten Sie mit Ihrem Aussehen und Ihrer Zahngesundheit nicht zufrieden sein, so gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Ihnen zu helfen.

BLEACHING

Zähne werden mit Wasserstoffperoxid gebleacht. Es bleicht die Pigmente im Zahnschmelz – sowohl die natürlichen als auch die später eingelagerten. Dies hat sogar einen positiven Nebeneffekt: Die Zähne sind nicht gefährdet, sondern werden robuster gegen Säureangriffe!

Für das sanfte und länger anhaltende «Home-Bleaching» wird eine Schiene nach Mass angefertigt. Der Patient trägt sie etwa eine Woche lang nachts oder einige Stunden am Tag, nachdem die Schiene mit etwas Bleichmittel gefüllt hat.

Das Ergebnis ist ein strahlendes Lächeln!

VENEERS

Heute sind Veneer die zahnschonende Lösung, wenn die Frontzähne unregelmässig stehen, eine Ecke fehlt oder die Zahnfarbe nicht gefällt. Die hauchdünne Schale aus Keramik oder Kunststoff werden auf den leicht angeschliffenen Zahn geklebt. Die Spezialanfertigung hält zuverlässig viele Jahre.

ZAHNERSATZ

Schöne Zähne sind Kennzeichen für Erfolg, Gesundheit und Sympathie.

Sollten Sie mit Ihrem Aussehen und Ihrer Zahngesundheit nicht zufrieden sein, so gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Ihnen zu helfen.

PROTHETIK

Unsere Zähne sind ein kostbares Gut. Natürlich schön und gesundheitlich absolut verträglich tragen die verschiedenen Möglichkeiten von Zahnersatztechniken zu Ihrer Gesundheit bei. Damit Sie wieder unbeschwert essen, trinken, sprechen und lachen können, erhält und stellt der Zahnersatz Ihre Zähne wider her. Gönnen Sie sich schöne, funktionierende Zähne – abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse gibt es für Sie das perfekte, handwerklich gearbeitete Meisterstück. Egal, ob Totalprothese, Teilprothese, Brücke oder Krone – unser Prothetikkonzept hilft Ihnen auf universitärem Niveau mit dem Know-how unserer Meistertechniker, die ideale Lösung für Sie zu finden.

KERAMISCHE BRÜCKEN & KRONEN

Bereits umfangreich gefüllte Zähne können wiederhergestellt bzw. fehlende Zähne ersetzt werden. Die keramischen Restaurationen sichern ein ästhetisches Ergebnis und entsprechen ganzheitlich medizinischen Anforderungen.

Durch gezielte ästhetische Vorausplanung und Anproben durch Zahnarzt und Techniker gelingt es, den optimalen und natürlichen Zahnersatz zu fertigen und individuelle Wünsche der Patienten zu realisieren.  

IMPLANTATE

Was tun, wenn einmal ein oder mehrere Zähne fehlen?

Die Lösung ist ganz einfach. Die Zähne werden durch festsitzende, künstliche Zähne ersetzt. Dafür werden Implantate in einer kleinen Operation in den Knochen gesetzt. Ein Implantat besteht aus Titan. Dieser in der Medizintechnik schon lange bewährte und biologisch verträgliche Werkstoffe ist sehr gewebefreundlich. Bis heute sind keine nachweislichen Allergien auf Titan bekannt.

Je nach persönlicher Indikation stehen unterschiedliche Grössen und Formen zur Verfügung. Implantate gehören zu den modernsten, wissenschaftlich fundiertesten Systemen und garantierten Sicherheit und eine optimale Ästhetik. Ihr Einsatz ist nachgewiesenermassen in mehr als 95 % aller Behandlungen erfolgreich. Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch, Untersuchung, Analyse und Diagnostik wird eine individuelle Behandlungsplanung erstellt. Sobald alle Vorbehandlungen abgeschlossen sind und Sie sich für die Implantation entschieden haben, erfolgt das Einsetzen der künstlichen Zahnwurzel (Implantat).

IMPLANTATE

Was tun, wenn einmal ein oder mehrere Zähne fehlen?

Die Lösung ist ganz einfach. Die Zähne werden durch festsitzende, künstliche Zähne ersetzt. Dafür werden Implantate in einer kleinen Operation in den Knochen gesetzt. Ein Implantat besteht aus Titan. Dieser in der Medizintechnik schon lange bewährte und biologisch verträgliche Werkstoffe ist sehr gewebefreundlich. Bis heute sind keine nachweislichen Allergien auf Titan bekannt.

Je nach persönlicher Indikation stehen unterschiedliche Grössen und Formen zur Verfügung. Implantate gehören zu den modernsten, wissenschaftlich fundiertesten Systemen und garantierten Sicherheit und eine optimale Ästhetik. Ihr Einsatz ist nachgewiesenermassen in mehr als 95 % aller Behandlungen erfolgreich. Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch, Untersuchung, Analyse und Diagnostik wird eine individuelle Behandlungsplanung erstellt. Sobald alle Vorbehandlungen abgeschlossen sind und Sie sich für die Implantation entschieden haben, erfolgt das Einsetzen der künstlichen Zahnwurzel (Implantat).

ZAHNFLEISCHERKRANKUNG

Parodontitis ist die häufigste Ursache für Zahnverlust

Parodontitis ist eine durch Bakterien hervorgerufene entzündliche Veränderung des Zahnfleisches und des Kieferknochens. Sie beginnt meist mit Zahnfleischbluten, danach folgt der Knochenabbau, der schliesslich zur Lockerung und zum Verlust der Zähne führt. Parodontitis zählt zu den häufigsten Infektionskrankheiten der Mundhöhle und ist die grösste Ursache für Zahnverlust im Erwachsenenalter.

Leider ist die Gefahr durch die Entzündung des Zahnfleisches in der Bevölkerung bisher nur wenig bekannt. Zu den weiteren Auswirkungen zählen zudem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Frühgeburten, Diabetes und Atemwegserkrankungen.

Parodontitis ist aber keine Krankheit, mit der man leben muss. Mit einem umfassenden Therapieprogramm haben wir es selbst in der Hand, bis in hohe Alter hinein gesunde Zähne zu behalten.

WEISHEITSZÄHNE

Weisheitszähne nennt man die hintersten Zähne im Oberkiefer und Unterkiefer. Bei vollständigem Durchbruch in korrekter Position und ausreichendem Platz im Kiefer können Weisheitszähne durchaus nützliche Kauelemente sein. Ist dies jedoch nicht der Fall, muss ihre Entfernung erzwungen werden. Je älter man ist, desto schwieriger wird dieser Eingriff. Um Komplikationen zu vermeiden, sollte man daher nicht zu lange damit abwarten.

KINDERZAHNMEDIZIN & ZAHNUNFALL

ZEIT FÜR DIE KLEINEN

Individualprophylaxe und regelmässige Kontrollen sollte man schon ab den ersten Jahren wahrnehmen. Ein frühes und spielerisches Kennenlernen des Zahnarztes verhindert später Ängste. Dafür ist es wichtig, dass die Kleinen auch schon zum Zahnarzt vor den ersten Beschwerden kommen, damit sie lernen, dass nicht immer etwas Schmerzhaftes passiert. Der erste Zahnarztbesuch sollte, sofern vorher keine Fragen oder Probleme auftreten, erfolgen, sobald alle Milchzähne durchgebrochen sind.

Erhältlich bei uns oder in der Apotheke.
Preis: ca. CHF 40.00

ZAHNUNFALL

Rund 15 % aller Zahnunfälle passieren beim Sport!

Zahnunfälle bei Kindern führen häufig zu lebenslangen Folgeschäden. Trotz moderner Therapieansätze bestehen bis heute meist keine Möglichkeiten, schwer verletzte Zähne langfristig zu erhalten.

Ob ein Zahn gerettet werden kann, hängt davon ab, wie er nach dem Unfall aufbewahrt wird. Wir empfehlen Familien mit sportbegeisterten Kindern, für den Notfall eine Zahnrettungsbox griffbereit zu haben.

So kann der Zahn in einer besonderen Flüssigkeit konserviert werden und hat die Chance, nach kurzer Zeit wieder eingepflanzt zu werden. Zur Not eignet sich auch kalte Milch oder die eigene Mundhöhle. Verwenden Sie bitte kein Wasser und keinen Alkohol zur Aufbewahrung! Ein effektiver Unfallschutz ist ein massgefertigter Zahnschutz aus unserem Labor, der dringend bei gefährlichen Sportarten empfohlen wird.

FUNKTIONSDIAGNOSTIK &-THERAPIE

Wir behandeln nicht nur einzelne Zähne, sondern beziehen das gesamte Kausystem und seine umgebenden Strukturen in unsere Diagnostik und Therapie mit ein, auch die Muskulatur und die Kiefergelenke.

Wussten Sie, dass bei Schmerzen im Kopf- und Nackenbereich häufig die Zähne eine Rolle spielen? Die Muskeln unseres Kausystems sind mit der Nacken- und Wirbelsäulenmuskulatur verbunden. 

Deshalb können die Zähne oder eine schlecht angepasste Zahnversorgung dazu beitragen, dass das muskuläre Zusammenspiel aus dem Gleichgewicht gerät.

Knackgeräusche im Kiefergelenk
Spannungskopfschmerzen
Zähneknirschen im Schlaf
Ohrenschmerzen und Tinnitus
Nacken-, Schulter-, Rückenschmerzen
Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden

Dies können die Folge sein. Hier gilt es, herauszufinden, wo die Ursachen liegen. Mit der Funktionsdiagnostik stellen wir fest, ob Ober- und Unterkiefer korrekt zugeordnet sind. Auch bevor neuer Zahnersatz angefertigt wird, empfehlen wir die Überprüfung der Bisslage.